Versicherungsvertrieb

Versicherungsvertrieb · 09. Juni 2021
Für alle gängigen Versicherungen ergibt sich folgendes Bild: Versicherungen Provision vom Jahresbeitrag Rentenversicherung 8 % - 10 % (umgerechnet) Lebensversicherung 8 % - 10 % (umgerechnet) Berufsunfähigkeit 10 % (umgerechnet) Kompositsparten (z.B. Hausrat, Gebäude) 25 % - 30 % Kraftfahrt 8 % - 10 % Garantie (Auto oder Elektronik) 30 % - 40 % Restschuldversicherung 30 % - 60 % Mit Blick auf die Beitragsgewichtung der Versicherungssparten untereinander zahlt der Versicherungskunde im...
Versicherungsvertrieb · 01. Juni 2021
Wie kann ich die Kosten bei der Versicherungsberatung verringern?
Versicherungsvertrieb · 31. Mai 2021
Bei allen Versicherungen ist darauf zu achten, dass ein provisionsfreier Tarif angeboten wird. Dies gilt besonders bei Personenversicherungen wie Renten- und Lebensversicherungen, wenn bereits ein Angebot mit einem provisionsbelastete Tarif vorliegt. Die Beiträge bei einem sogenannten „Netto-Tarif“ (ohne Provision) sind in der Regel um 8 % - 10 % günstiger. Bei einer Gesamtbeitragssumme von 100.000 € sind dies bis zu 10.000 €. Der Prozentsatz von 8 % - 10 % ist unabhängig von der...
Versicherungsvertrieb · 22. Februar 2021
Der beste Versicherungsberater ist man selbst. Nur selbst kann man entscheiden, was für einen das Richtige ist. Alle anderen haben eine unterschiedliche Einstellung zu Deinen Bedürfnissen, weil sie Dich nicht wirklich kennen. Für eine richtige Entscheidung braucht man ausreichende Informationen über Versicherungen. Diese müssen beschafft werden. Hierzu eignet sich das Internet oder eine persönlicher Austausch mit einem Experten, den hierfür allerdings adäquat vergüten werden muss. Die...
Versicherungsvertrieb · 28. Januar 2021
Die persönliche Beratung und Versicherungsvermittlung ist eine Leistung, die bezahlt werden muss. Bei uns ist die Höhe der Bezahlung im Allgemeinen für den Kunden nicht erkennbar, weil sie als Provisionszahlung Teil der Bruttoprämie ist. Es gibt aber in letzter Zeit immer mehr Nettotarife, in denen keine Provisionen mehr enthalten sind. Der Anteil der Provisionen für den Versicherungsvermittler für seine Tätigkeit zum Vertragsabschluss und Betreuung der Kunden während der...
Versicherungsvertrieb · 11. Januar 2021
Hohe Priorität Versicherung Schadenpotenzial/ Leistungsbedarf/ Anspruchshöhe 1 Private Haftpflicht 10.000.000 € 2 Unfall 500.000 € (3) (Gebäude) (250.000 €) Rentner brauchen keinen Schutz vor Berufsunfähigkeit und sollten bereits zum Beginn des Ruhestandes für die für die Lebensstandard ausgesorgt haben. Wichtig ist dagegen besonders der Schutz vor Unfällen, weil bei Rentner die Schadeneintrittswahrscheinlichkeit mit dem Alter überproportional wächst. Bei kleineren Unfällen...
Versicherungsvertrieb · 07. Januar 2021
Hohe Priorität Versicherung Schadenpotenzial/ Leistungsbedarf/ Anspruchshöhe 1 Private Haftpflicht 10.000.000 € 2 Unfall 500.000 € 3 Berufsunfähigkeit 250.000 € Bei Studenten und Auszubildenden ist die monatliche Leistung für eine Berufsunfähigkeit zunächst geringer als bei den Angestellten, weil die Ausbildung noch nicht abgeschlossen ist. Daher wird der Bedarf mit 1.200 € angesetzt. Hieraus ergibt sich ein Barwert für eine 40jährige Leistungsdauer von 250.000 €.
Versicherungsvertrieb · 06. Januar 2021
Hohe Priorität Versicherung Schadenpotenzial/ Leistungsbedarf/ Anspruchshöhe 1 Private Haftpflicht 10.000.000 € 2 Berufsunfähigkeit 600.000 € 3 Altersvorsorge 550.000 € 4 Unfall 500.000 € (5) (Gebäude) (250.000 €) Bei Selbstständigen mit Ausnahme der Rentenversicherungspflichtigen fehlen die Leistungen aus der gesetzlichen Rentenversicherung. Deswegen ist der Bedarf bei Berufsunfähigkeit und Altersvorsorge höher als bei Angestellten. Bei der Berufsunfähigkeit wird ein Bedarf...
Versicherungsvertrieb · 05. Januar 2021
Hohe Priorität Versicherung Schadenpotenzial/ Leistungsbedarf/ Anspruchshöhe 1 Private Haftpflicht 10.000.000 € 2 Unfall 500.000 € (3) (Gebäude) (250.000 €) Beamte haben keinen Schutzbedarf bei Altersvorsorge oder Berufsunfähigkeit. Hierum kümmert sich der Staat. Die Rente beträgt in der Regel 70 % von letzten monatlichen Bruttoeinkommen. Auch im Falle der Berufsunfähigkeit übernimmt der Staat die notwendigen monatlichen Zuwendungen.
Versicherungsvertrieb · 04. Januar 2021
Die wichtigsten Versicherungen für Angestellter einschl. selbstständiger Handwerker, Hausgewerbetreibende, Künstler, Publizist oder Selbstständiger in Bildung und Pflege: Hohe Priorität Versicherung Schadenpotenzial/ Leistungsbedarf/ Anspruchshöhe 1 Private Haftpflicht 10.000.000 € 2 Unfall 500.000 € 3 Berufsunfähigkeit 300.000 € 4 Altersvorsorge 250.000 € (5) (Gebäude) (250.000 €) Ein Anspruch auf Schadenersatz in Höhe von 10.000.000 € ist sehr selten. Trotzdem ist es...

Mehr anzeigen