14. Juni 2021
Wir machen bis zum 27.8.2021 Sommerpause. Ab dem 30.8.2021 sind wir wieder für Euch da. Wir wünschen Euch schöne und erholsame Ferien. Wenn Du zwischenzeitlich eine Information brauchst, suche unter Stichwort oder schicke eine Email an Achim.Hertel@ahbhertel.de. Bis bald Achim Hertel
Versicherungsvertrieb · 09. Juni 2021
Für alle gängigen Versicherungen ergibt sich folgendes Bild: Versicherungen Provision vom Jahresbeitrag Rentenversicherung 8 % - 10 % (umgerechnet) Lebensversicherung 8 % - 10 % (umgerechnet) Berufsunfähigkeit 10 % (umgerechnet) Kompositsparten (z.B. Hausrat, Gebäude) 25 % - 30 % Kraftfahrt 8 % - 10 % Garantie (Auto oder Elektronik) 30 % - 40 % Restschuldversicherung 30 % - 60 % Mit Blick auf die Beitragsgewichtung der Versicherungssparten untereinander zahlt der Versicherungskunde im...
Personenversicherung · 08. Juni 2021
Bei einer Dynamisierung von Beiträgen in der Ansparphase ist bei provisionsbelasteten Tarifen besondere Vorsicht geboten, weil der Vermittler an jeder automatischen Beitragserhöhung durch Zahlung von entsprechenden Provisionen beteiligt wird. Diese Beiträge werden von der versicherten Person mit der Beitragserhöhung bezahlt, obwohl der Vermittler keine weitere eigene Leistung erbringt. Eine jährliche Beitragserhöhung um 3 % erhöht die Provision des Vermittlers nach 25 Jahren gegenüber...
Wenn im Jahr Pauschalreisen oder Hotel/Ferienhäuser für mehrere Wochen gebucht werden, ist der Abschluss einer Reiserücktritts-/Reiseabbruchversicherung zu empfehlen. Sollte die Reise ins Ausland gehen, ist der Abschluss eine Auslandsreisekrankenversicherung für gesetzlich Versicherte ratsam. Eine Reisegepäckversicherung hat keine hohe Priorität und ist in der Regel entbehrlich. Vor dem Abschluss einer Reiseversicherung ist zu prüfen, ob der Emittent der eigenen Kreditkarte...
Versicherungsvertrieb · 01. Juni 2021
Wie kann ich die Kosten bei der Versicherungsberatung verringern?
Versicherungsvertrieb · 31. Mai 2021
Bei allen Versicherungen ist darauf zu achten, dass ein provisionsfreier Tarif angeboten wird. Dies gilt besonders bei Personenversicherungen wie Renten- und Lebensversicherungen, wenn bereits ein Angebot mit einem provisionsbelastete Tarif vorliegt. Die Beiträge bei einem sogenannten „Netto-Tarif“ (ohne Provision) sind in der Regel um 8 % - 10 % günstiger. Bei einer Gesamtbeitragssumme von 100.000 € sind dies bis zu 10.000 €. Der Prozentsatz von 8 % - 10 % ist unabhängig von der...
Personenversicherung · 27. Mai 2021
Priorität Altersvorsorgeprodukt Bemerkungen 1 Betriebliche Altersvorsorge Bei AG und GmbH möglich 2 Basisrente Steuerliche Anreize 3 Klassische Rentenversicherung Steuerliche Anreize 4 Immobilien Eigennutzung oder Vermietung 5 Unternehmensbeteiligung An der eigenen Firma 6 Anleihen Rendite prüfen 7 Fonds Risiko prüfen 8 Aktien Risiko beachten! Bei Selbstständigen mit einem Einkommen von mehr als 120.000 € sind die Möglichkeiten für Altersvorsorgeprodukte hoch. Wenn der...
· Die Garantieversicherungen enthalten in ihren Beiträgen einen hohen Anteil für Verwaltungskosten und Provision. Der Teil der Beiträge, die für Schäden bei Kunden verbraucht wird, liegt unter 40 %. Dies ist für die Kunden wenig attraktiv. · Die Verkäufer eines neuen oder gebrauchten elektronischen Gerätes haben ein großes Interesse, den Kunden eine Garantieversicherung zu verkaufen. Einerseits wird die Haftung des Verkäufers bei gebrauchten Gütern reduziert, andererseits gibt es...
Personenversicherung · 25. Mai 2021
Priorität Altersvorsorgeprodukt Bemerkungen 1 Betriebliche Altersvorsorge Bei AG und GmbH möglich 2 Basisrente Steuerliche Anreize 3 Klassische Rentenversicherung Steuerliche Anreize 4 Immobilien Eigennutzung oder Vermietung 5 Unternehmensbeteiligung An der eigenen Firma Wenn der Selbstständige als Gesellschafter-Geschäftsführer in einer GmbH arbeitet, kommt als erste Priorität zunächst eine Betriebliche Altersvorsorge in Betracht. Wenn die Firma über das erforderliche Kapital verfügt,...
· Generell wird vom Abschluss einer Restschuldversicherung bei einer Bank im Rahmen der Aufnahme eines Privatkredits abgeraten. Dies gilt sowohl für den Baustein Todesfallversicherung als auch für das Gesamtpaket aller Bausteine. · Durch die geringe Leistung des Versicherers – maximal 12 bis 18 Monatsraten – kann nicht von einem Schutz der Hinterbliebenen gesprochen werden. · Auch die Höhe der von den Banken verdienten Provisionen zwischen 30 % und 65 % machen eine...

Mehr anzeigen