Tipp

Private Haftpflichtversicherung: ein Muss

Die Privat-Haftpflichtversicherung sollte folgende Deckungsinhalte umfassen:

  • Versicherungssumme:                                   10 Mio. €


  • Forderungsausfalldeckung:

                falls Ihr Schädiger keine Privat-Haftpflichtversicherung hat, zahlt Ihr eigener Versicherer

  • Mietsachschäden:

                an gemieteten Immobilien sowie Mobiliar in Hotels/Ferienhäuser

  • Sachschäden aus Anlass einer Gefälligkeitshandlung:

                bei Verwandten, Freunden oder Nachbarn

  • Verlust von Schlüsseln, die anderen gehören:

                z.B. von einer Schließanlage des Arbeitgebers.

 

Darüber hinaus wäre folgender Einschluss wünschenswert:

  • Mallorca-Deckung:

                bei Haftpflichtschäden durch gemietete Fahrzeuge im Ausland zahlt Ihr Versicherer zusätzlich bis zur Versicherungssumme die              Differenz aus dem Schadenersatzanspruch des Geschädigten und der Versicherungssumme, die der Fahrzeug-                                            Haftpflichtversicherer im Ausland vertraglich zur Verfügung stellt.

Beispiel:
Sie verursachen einen Personen- und Sachschaden im Ausland mit dem Leihwagen. Aufgrund landesspezifischer Regelungen hat das Leihfahrzeug nur eine Versicherungssumme für Haftpflichtschäden von 1 Mio. €. Damit Sie die fehlenden 2 Mio. € nicht selbst zahlen müssen, übernimmt Ihr eigener Haftpflichtversicherer die Differenz bei Einschluss der „Mallorca-Deckung“. Normalerweise tritt der Versicherer der Privaten Haftpflichtversicherung nicht für Schäden durch die Nutzung von Kraftfahrzeugen ein.

  •   Be- und Entladeschäden von Autos

Normalerweise ist diese Gefahr, auch als Parkschaden bezeichnet, über die sogenannte „Benzinklausel“ bei der PHV ausgeschlossen und nur über die Kraftfahrt-Haftpflichtversicherung gedeckt. Dies führt im Schadenfall aber zur Verschlechterung des Schadenfreiheitsrabatts und damit zur Prämienerhöhung in den Folgejahren. Bei Einschluss in die PHV wird die Verschlechterung des Schadenfreiheitsrabatts in der Kfz-Versicherung vermieden. Einige Versicherungen bieten diese Deckungserweiterung an.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0