Reiseversicherungen: für die schönsten Tage im Jahr

Die Reiseversicherungen umfassen verschiedene Bausteine. Die wesentlichen sind:

·         Reiserücktritt einschließlich Reiseabbruch

·         Reisegepäck

·         Auslandsreisekranken

Bei der Reiserücktritts-/Reiseabbruchversicherung werden die Stornokosten ersetzt, falls ein versicherte Gefahr (schwere Krankheit eines Mitreisenden oder Tod eines nahen Verwandten) eingetreten ist. Bei Reisegepäck geht es um Diebstahl oder Beschädigung des mitgeführten Gepäcks und bei der Auslandsreisekrankenversicherung um Kosten für die Behandlung im Ausland. Letzteres ist nur bei gesetzlich versicherten Personen von Bedeutung. Privatversicherte oder Beihilfeberechtigte haben automatisch einen weltweiten Versicherungsschutz bei Reisen. Insbesondere die Kosten von Ärzten und Kliniken in den USA sind besonders hoch und können im Extremfall bis zu 150.000 € betragen.

Zielgruppe:                                                               alle

Schadenpotenzial:                Reiserücktritt/Reiseabbruch                           50.000 €
             Reisegepäck                                                    10.000 €
             Auslandsreisekranken                                   150.000 €

Priorität:                                Reiserücktritt/Reiseabbruch            gering bis mittel
                                                 Reisegepäck                                        gering
                                                 Auslandsreisekranken                        hoch

Schiffsreisen sind häufig sehr teuer und haben bei Storno erhebliche Stornokosten. Für zwei Personen können die Kosten bei einer längeren Reise eine Höhe von 50.000 € betragen. Bei Familienreisen in Hotels und Ferienhäuser ist der Betrag zwar niedriger, dafür steigt aber die Schadeneintrittswahrscheinlichkeit durch die Vielzahl der Reisenden.

Die Reisegepäckversicherung hat nur eine geringe Priorität. Dies liegt einerseits an der Höhe des Schadenpotenzials, andererseits aber auch daran, dass die normale Hausratversicherung über die sogenannte „Außenversicherung“ die Schäden übernimmt, die auf einen Einbruchdiebstahl zurück zu führen sind. Wird Gepäck z.B. in einem Hotelzimmer gestohlen, ersetzt die Hausratversicherung den Schaden. Die Reisegepäckversicherung ist überwiegend für den einfachen Diebstahl während des Transportes zuständig, wobei eine eventuelle Haftung des Transporteurs ebenfalls vorgeht.

Die Auslandsreisekrankenversicherung hat eine hohe Priorität bei Reisen außerhalb von Deutschland für gesetzlich Versicherte. Dies liegt an den besonderen Einschränkungen für Krankenkosten im Ausland bei den gesetzlichen Krankenkassen. Der Preis ist im Verhältnis zum Schadenpotenzial günstig. Die Auslandsreisekrankenversicherung  für alle Reisen im Jahr kann ein Single ab 10 € und eine Familie ab 30 € kaufen.

Tipps:

  • Wenn im Jahr Pauschalreisen oder Hotel/Ferienhäuser für mehrere Wochen gebucht werden, ist der Abschluss einer Reiserücktritts-/Reiseabbruchversicherung zu empfehlen.


  • Sollte die Reise ins Ausland gehen, ist der Abschluss eine Auslandsreisekrankenversicherung für gesetzlich Versicherte ratsam.


  • Eine Reisegepäckversicherung hat keine hohe Priorität und ist in der Regel entbehrlich.


  • Vor dem Abschluss einer Reiseversicherung ist zu prüfen, ob der Emittent der eigenen Kreditkarte gegebenenfalls bereits Reiseversicherungen automatisch als kostenfreien Service für den Karteninhaber und seine Familie eingeschlossen hat.


  • Jahresverträge sind im Falle mehrerer Reisen pro Jahr deutlich günstiger als Einzelverträge. Der Abschluss von Einzelverträgen über ein Reisebüro ist meist nicht die preisgünstigste Lösung.

 

  • Die Bedingungen für die Leistungspflicht des Versicherers bei Reiseversicherungen sind im Vorfeld genau zu prüfen, weil die Leistungspflicht nur für die genau umschriebenen Schadenfälle gilt und eine Auseinandersetzung mit dem Versicherer über Bedingungsauslegung vermieden werden sollte.


  • Die Provision für den Versicherungsvermittler liegt zwischen 30 % und 40 %. Online können daher oftmals günstigere Angebote eingeholt werden.


 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0