· 

Beerdigungskosten

 

Wenn das Jahreseinkommen weniger als 40.000 € ist, man älter als 40 Jahre, aber jünger als 75 Jahre ist und beim Tod die Beerdigungskosten nicht den Angehörigen zur Last fallen sollen, ist die Sterbegeldversicherung eine überlegenswerte Versicherung:

Die Sterbegeldversicherung ist für Deine Familie/Hinterbliebenen, falls Du stirbst. Die Leistung der Versicherung kann dann z.B. für die Kosten Ihrer Beerdigung oder zur Rückzahlung eines Privatkredits verwendet werden.

Die Höhe der Leistung ist begrenzt und beträgt häufig höchstens  10.000 €. Sie eignet sich besonders, wenn Du Dir eine Beerdigung nach Ihren Wünschen vorstellst und die Familie nicht mit den Kosten belasten willst.

 

Der Beitrag hängt wesentlich von Deinem Eintrittsalter ab. Umso älter Du bist, umso teurer wird die Sterbegeldversicherung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0