Kraftfahrtversicherung: Parkschadenschutz

Parkschadenschutz im Smart-Repair-Verfahren ist ein Baustein im Rahmen der Kaskodeckung, bei dem einmal jährlich ein Kleinschaden (Beule, Delle, Kratzer) an einem Karosseriebaustein im Smart-Repair-Verfahren gegen eine Eigenbeteiligung von 50 € in einer Partnerwerkstatt ausgebessert werden kann. Zugeordnet wird diese Leistung der Teilkaskoversicherung, so dass keine Rückstufung in der Kaskoversicherung erfolgt!

Ich habe selbst als Kunde der DEVK und deren Partnerwerkstatt ATU diesen Service ausprobiert und bin sehr zufrieden. Nach Angaben der Werkstatt kosten Smart-Repair-Verfahren bis zu 250 €, so dass sich der Versicherer mit maximal 200 € an den Kosten beteiligt.

Gerade diese Kleinschäden als Parkschadenschutz kommen häufig vor, vielfach auch als Folge von Fahrerflucht, weil der Schädiger den Schaden als unbedeutend einstuft und wegfährt.

Für mich bedeutet dieser Deckungsbaustein in der Kaskoversicherung indirekt einen jährlichen Rabatt von mindestens 150 €, da bei mir solche Kleinschäden einmal im Jahr auftreten. Ein echter Preisvorteil gegenüber anderen Anbietern!

Tipp:

  • Vergleichen Sie die Angebote bei der Kraftfahrversicherung richtig! Beachten Sie beim Wechsel des Kraftfahrtversicherers, ob ein Parkschadenschutz (Smart-Repair-Verfahren) im Deckungsumfang enthalten ist. Wenn ja, ist der Anbieter insgesamt um bis zu 200 € jährlich preiswerter als ein Anbieter, der dies nicht anbietet.

 



Kommentar schreiben

Kommentare: 0